Schulsozialarbeit

Mein Name ist Ulrike Wolf und ich stelle Euch/Ihnen die Schulsozialarbeit am Hebelgymnasium vor:

Jeder von uns kennt die Situation, dass man sich nicht gut fühlt. Vielleicht sind es familiäre oder schulische Kümmernisse, oder wir fühlen uns in der eigenen Haut nicht wohl. Manchmal wollen oder können wir nicht mit Familienmitgliedern / Freunden / Lehrkräften sprechen, weil wir nicht möchten, dass unsere Probleme Menschen bekannt sind, mit denen wir unseren Alltag „verleben“. Dann ist es eine gute Möglichkeit, zu mir zu kommen und sich die Anliegen von der Seele zu reden. Ich unterstehe der Schweigepflicht, das heißt, dass ich niemandem etwas erzählen darf – nur mit ausdrücklicher Einwilligung von Euch. In Absprache mit Euch wird dann auch festgelegt, welche Gesprächsinhalte weitergegeben werden dürfen. Alle Schüler/innen haben das Recht auf Unterstützung in schwierigen Lebenslagen. Das nennt sich: Einzelfallhilfe.

 

Einzelfallhilfe

Ihr könnt Eure Sorgen z. B. Konflikte in der Klasse oder Ärger zu Hause oder Sorge um die schulischen Leistungen oder psychische Probleme,  usw. … aus Eurer Sicht schildern.  Wenn es darum geht, etwas zu verändern und zu verbessern, besprechen wir gemeinsam, was sinnvoll wäre und wie wir vorgehen könnten. Ganz wichtig ist dabei, dass Ihr entscheidet, was passiert.

Es braucht Euch nicht peinlich sein, bei mir vorbei zu schauen, denn es geht uns allen so, dass wir unsere Belastungen ab und an mit anderen teilen möchten, die uns weiterhelfen und unterstützen können.

 

Der KlassenRat

Alle 5ten Klassen lernen im Rahmen des KlassenRates, mit allen anfallenden Aufgaben und Anliegen  einer großen Gruppe demokratisch umzugehen. Dabei gibt es unterschiedliche Rollen, die durch die ganze Klasse durchwechseln, d. h.  jede/r wird einmal Präsident/in, Schriftführer/in, Protokollführer/in, Zeitmanager/in, Ruhemeister/in oder ist als Ratsmitglied an den Entscheidungen beteiligt. So macht das Einüben von ganz wichtigen Kompetenzen Spaß: Vor einer Gruppe sprechen, Redetechniken anwenden, zur eigenen Meinung stehen, andere Meinungen gelten lassen, gemeinsame Entscheidungen treffen und vieles mehr. Das alles lernt Ihr im KlassenRat ganz unkompliziert.

 

BATAKAS

Ursprünglich ein Angebot für harte Jungs schätzen aber auch mittlerweile Mädchen, die nicht zimperlich sind, die Möglichkeit, mit echten Stunt – Batakas (Spezialschaumwaffen) FAIR zu kämpfen und sich auszutoben. In der Sporthalle finden jede Woche am Donnerstag in der 7. Stunde turbulente Kämpfe statt – auf eigene Gefahr!

 

Die Jugendbegleiter

Unsere Hebel-Mentor/innen gestalten die 6. und 7. Stunden in unserer Lounge in der Mensa. Das Angebot ist bunt und passt sich auch der Nachfrage an: Kickern, Wii – Spiele, Chillen, Schach, Zeichnen, u.v.a.m. Ich freue mich immer über Anregungen, z. B. Vorschläge für neue Spiele und Angebote und noch mehr über aktive Teilnahme am Lounge-Angebot.  

 

Theaterpädagogik

Seit 2016 hat unsere Stadt Schwetzingen einen eigenen Theaterpädagogen, Joerg Steve Mohr, Intendant des Theater-am-puls (TAP)  im Bassermann Haus. Dadurch erweitern sich unsere Möglichkeiten, Theater und Theaterpädagogik an die Schule zu holen oder kostenfrei Aufführungen mit unseren Schüler/innen zu besuchen.

 

Terminvereinbarung mit mir und Kontaktaufnahme

In den blauen Briefkasten neben meinem Büro können Terminwünsche und Briefe eingeworfen werden.

Bürozeiten:       

Mo - Do 08:00 - 16:00

Freitag: 08:00 - 15:00

Telefon: 06202 - 200514 

E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Frei nach dem Motto „TRAU DICH!“, denn ich freue mich darüber, dass Du mir Dein Vertrauen schenkst.

Ansprechpartnerin

Ulrike Wolf