27.06.22

Zwei Mathe-Talente in der Landesspitze

Der Landeswettbewerb Mathematik ist ein Wettbewerb über zwei Runden für Mathe-Cracks bis einschließlich Klasse zehn. Für die außergewöhnlichen Aufgaben haben die Teilnehmer jeweils mehrere Wochen Zeit. In Baden-Württemberg schickten 445 Schüler ihre Beweise ein.

Wer in der ersten Runde gut abschneidet, erhält die noch schwierigeren Mathe-Probleme der zweiten Runde. 107 Schülerinnen lösten die Aufgaben, wobei zum Ergebnis immer auch ein Beweis oder Lösungsweg gehört. Für eine gute Bearbeitung in der zweiten Runde winkt als „Preis“ ein viertägiges Seminar. Hier stehen zwei Termine und zwei Themen zur Auswahl.

Moritz Brand aus Klasse zehn hatte in beiden Runden die Aufgaben hervorragend gelöst und war zum Seminar „Strategien zum Problemlösen“ eingeladen. Die Neuntklässlerin Matilda Carrasco Krämer darf dank ihrer guten Ergebnisse am Seminar „Geometrie und komplexe Zahlen“ teilnehmen. Beide Hebelianer trainieren seit Jahren in der Mathe-AG und waren auch bisher bei anderen Wettbewerben erfolgreich.

Birgit Schillinger

Moritz Brand und Matilda Carrasco Krämer sind dank ihrer guten Leistungen im Landeswettbewerb zu Mathe-Seminaren eingeladen.
Moritz Brand und Matilda Carrasco Krämer sind dank ihrer guten Leistungen im Landeswettbewerb zu Mathe-Seminaren eingeladen.