22.01.20

Toiletten und Medikamente für Waisenkinder – MLP spendet über 5000 Euro

„Das ist in Worte kaum zu fassen, was diese Spende bedeutet“, freut sich Bernard Woodley über die finanzielle Zuwendung: Durch die Weihnachtstombola des Finanzdienstleisters MLP kam eine beachtliche Spende von 5049 Euro für ein Waisenhaus in der demokratischen Republik Kongo zusammen.

Benno Günther, Leiter Controlling bei der MLP, hat einen Sohn am Hebel-Gymnasium und daher von der Patenschaft erfahren:  Max Woodley, Bruder des Hebel-Lehrers Bernard Woodley, leitet in Kongo ein Haus für 81 Kinder.
Die 700 Mitarbeiter der MLP Wiesloch konnten bei der Weihnachtstombola Lose kaufen und auch spenden. Der Erlös wurde von MLP noch verdoppelt. Und so können nun über 5000 Euro an das Waisenhaus übergeben werden. Diese Spende wird die hygienischen Verhältnisse verbessern. Zum einen im Sanitärbereich: „Sanitäre Anlagen sind kaum vorhanden: Es gibt - als Toiletten - drei ausgehobene Erdlöcher! Zwei Duschen funktionieren mit Regenwasser“, erzählt Woodley. 
„Infektionskrankheiten sind ein großes Problem. Letztes Jahr ist ein neunjähriges Mädchen an Tuberkulose verstorben.“ Daher soll mit dem Geld auch die medizinische Versorgung im Waisenhaus ausgebaut werden. Denn direkt neben dem Haus für die Kinder gibt es auch eine „Klinik“, die aus einem Behandlungszimmer und zwei Nebenräumen besteht. Seit einem halben Jahr ist sie „in Betrieb“ und die einzige medizinische Anlaufstation im Umkreis. Es kommen auch junge Mütter und bringen hier ihre Kinder zur Welt. Dieses Angebot wird von dem Waisenhaus mitfinanziert. Das Haus wird von einer Trägergemeinschaft in Kanada, von Spendern in Kongo und in Deutschland – wie beispielsweise dem Hebel-Gymnasium – unterstützt. 
Benno Günther (MLP) konnte sich bei der Scheckübergabe überzeugen, wie wertvoll die Finanzspritze ist: „Nun kann das Waisenhaus neue Medikamente kaufen und endlich die dringend benötigten sanitären Anlagen bauen.“ Und anerkennend an die Schüler gerichtet, die durch ihr bisheriges Engagement auch schon viel Geld gesammelt haben: „Ihr seht, was man mit Einsatz rocken kann: Das ist großes Kino!“ 

 

Birgit Schillinger

Bernard Woodley (2. von links) erklärt Benno Günther (MLP) (links) sowie Schülersprecher Bosse Greiner, SMV-Mitglied Maylin Tan und Schulleiter Stefan Ade die sanitäre Situation des Waisenhauses, die dank der MLP-Spende nun verbessert werden kann.
Bernard Woodley (2. von links) erklärt Benno Günther (MLP) (links) sowie Schülersprecher Bosse Greiner, SMV-Mitglied Maylin Tan und Schulleiter Stefan Ade die sanitäre Situation des Waisenhauses, die dank der MLP-Spende nun verbessert werden kann.