08.12.18

Schicker Visualizer als Weihnachtsgeschenk für das Hebel

„Ja, ist denn schon Weihnachten?“ Ein praktisches Nikolausgeschenk konnte Michael Goth, Filialleiter der Sparkasse Heidelberg, dem Hebel-Gymnasium übergeben. Denn die Sparkasse hatte erneut die Anschaffung eines Visualizers finanziert. 

Visualizer sehen aus wie schicke, kleine Schreibtischlampen und funktionieren als Kameras, die ihr Live-Bild an den Beamer übertragen, sodass die Aufnahme dann an der Wand für alle Schüler sichtbar ist. Dieses nützliche Gerät ist im Unterricht zunehmend beliebter: Unter den Visualizer können Arbeitsblätter, Schülerhefte, Buchseiten und vieles mehr gelegt werden. Damit entfällt das mühsame Kopieren auf Folie für den Overheadprojektor. Schüler und Lehrer können „live“ vor den Augen der Klasse ein Arbeitsblatt ausfüllen oder Korrekturen im Heft vornehmen, was an der Tafel nicht möglich wäre. „Ich freue mich, dass die Anschaffung so gut ankommt“, zeigte sich Sparkassen-Filialleiter Michal Goth bei der Spendenübergabe von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten beeindruckt.
Schulleiter Stefan Ade bedankte sich bei Michael Goth für die Spende, durch die nun der dritte Visualizer durch die Sparkasse gekauft werden konnte: „Diese Kameras sind prima. Ich selber setze sie gerne in meinem Englischunterricht ein“, ist der Schulleiter begeistert.  

(Birgit Schillinger)

Schulleiter Stefan Ade präsentierte Filialleiter Michael Goth den Visualizer, den die Sparkasse finanziert hatte – die Schülerinnen Cara Fassott und Paula Völker amüsieren sich über den Cartoon.
Schulleiter Stefan Ade präsentierte Filialleiter Michael Goth den Visualizer, den die Sparkasse finanziert hatte – die Schülerinnen Cara Fassott und Paula Völker amüsieren sich über den Cartoon.