20.04.15

Neues Team im Vorstand: Prof. Dietmar Dinter und Stefanie Pöltl an der Spitze

Ein „idealer Staffelwechsel“ beschert nun dem Freundeskreis des Hebel-Gymnasiums einen neuen Vorstand. Der Vorsitzende Michael Zipf sowie die zweite Vorsitzende Gertrud Demel hatten im Vorfeld der Mitgliederversammlung erklärt, dass sie keine weitere Amtsperiode mehr zur Verfügung stehen, weil ihre Kinder bald mit dem Abitur die Schule verlassen. Und es wurde eine vielversprechende Lösung gefunden: Prof. Dietmar Dinter, Radiologe, wird Vorsitzender, Stefanie Pöltl übernimmt den zweiten Vorsitz. Dinter war bereits vier Jahre Vorsitzender des Freundeskreises der Südstadtschule: „Diese ehrenamtliche Arbeit möchte ich am Hebel fortsetzen.“ Er hat drei Kinder an dem Gymnasium – in der 6., 9. und 10. Klasse. Die Juristin Stefanie Pöltl hat zwei Kinder (Klasse 5 und 8) an der Schule: „Ich schätze die Arbeit der gemeinnützigen Vereine sehr und möchte mich nun hier engagieren.“

Diese Übernahme der Vorstandsarbeit wurde unterstützt durch die erfreuliche Ankündigung, dass die Kassenwartin Ulrike Brache und Schriftführerin Lorna Haberkern ihr Amt weiterführen. Schulleiter Stefan Ade dankte dem Vorstand „für die immer zuverlässige Arbeit im Hintergrund“. Alle Kandidaten wurden dann in der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.

In einem Rückblick stellte Michael Zipf die vielfältigen Einsätze des Freundeskreises zusammen. Der Freundeskreis unterstützt und organisiert viele Aktionen am Gymnasium: Besonders die Hebel-Treffs mit dem Sportpsychologen Dr. Hans-Dieter Hermann , mit Prof. Andreas Jetter über die Hattie-Studie und mit Gerhard Stratthaus fanden viel Zuspruch. Die Infoveranstaltung „Abi – was dann?“, der Juuuport-Workshop sowie das Seminar „Lernen lernen“ beispielsweise liefern den Schülern wichtige Hilfen.

Die Kassenwartin Ulrike Brache stellte auch die Bedeutung des Freundeskreises für die Sponsoren heraus. Denn nur dadurch, dass der Freundeskreis Spendenbescheinigungen ausstellen kann, ist es möglich, viele Sponsoren zu gewinnen. Die Hauptsponsoren waren die Hopp- und die Tschira-Stiftung, die BASF und die BB Bank. Zusammen mit privaten Spenden konnten fast 12.000 Euro an Spenden für die Schule vermittelt werden. Viele Eltern wissen diese Arbeit zu schätzen und so konnte sich der Freundeskreis in 30 Jahren nun auf die beachtliche Zahl von 374 Mitgliedern entwickeln.

Die neuen Vorsitzenden Prof. Dietmar Dinter und Stefanie Pöltl (Mitte) sowie Schriftführerin Lorna Haberkern (links) und Kassenwartin Ulrike Brache (rechts)
Die neuen Vorsitzenden Prof. Dietmar Dinter und Stefanie Pöltl (Mitte) sowie Schriftführerin Lorna Haberkern (links) und Kassenwartin Ulrike Brache (rechts)