10.12.18

Neuer Herd für das Hebel-Gymnasium

Im Foyer der Schule befindet sich eine kleine Teeküche. Sie wird nicht nur von den Vereinen, die als Gast ans Hebel-Gymnasium kommen, gerne genutzt, sondern auch von Lehrkräften und Schülern, zum Beispiel für Klassennachmittage. 

Besonders beliebt ist das Backen von Weihnachtsgebäck, das die Vertrauensschüler mit ihren Klassen durchführen, oft mit Unterstützung von Eltern. Jetzt war der alte Herd nicht nur in die Jahre gekommen, sondern für das Backen vollkommen unbrauchbar geworden. Der Freundeskreis der Schule erklärte sich in dieser Situation bereit, einen neuen Herd für die Schule zu beschaffen. Inzwischen ist er angekommen, wurde eingebaut und nun auch eingeweiht. Die Literatur-AG übernahm es, den neuen, hochwertigen Backofen auszuprobieren. Das Foyer verwandelte sich in eine Weihnachtsbackstube. Ein herrlicher Duft nach Vanille und Lebkuchengewürz zog durch das ganze Schulhaus und sorgte für eine vorweihnachtliche Stimmung. Stolz verpackten die jugendlichen Backfreunde ihre Plätzchen in kleine Tütchen, die zum Verkauf in der Schulpause angeboten werden sollen. Ein herzliches Dankeschön geht an die Schulleitung, unseren Hausmeister Herrn Bock und an den Freundeskreis, insbesondere Herrn Bartsch sowie an den Elternbeirat, insbesondere Herrn Trojca, die sich für diese Neuanschaffung eingesetzt haben. Sie wird unseren Schulalltag beleben und bereichern.

(Hanna Schwichtenberg)