30.09.20

Musik und Mathe sind seine Fächer: 40jähriges Dienstjubiläum Wolfram Sauer

Als einen „großen Gewinn für unsere Schule“ bezeichnete Schulleiter Stefan Ade den Musik- und Mathematiklehrer Wolfram Sauer, der nun sein 40jähriges Dienstjubiläum feierte. 2016 kam der Mannheimer an das Hebel-Gymnasium und war dank seiner Offenheit und Herzlichkeit sofort ins Kollegium integriert. Letztes Jahr wurde er in den Personalrat gewählt. „Ich wollte meine langjährige Erfahrung einbringen und mich für das Kollegium engagieren“, erklärt der 60jährige beliebte Pädagoge.

Für ihn schloss sich hier ein Kreis, denn 1984 kam er nach dem Studium in Mannheim als Referendar ans Hebel. Während des Referendariats studierte er noch nebenher Musik-Wissenschaften, um sein Interesse an der Hofmusik der Mannheimer Schule zu vertiefen.

Sein Lehrberuf führte ihn zunächst an ein Gymnasium in Bühl, dann an das Mannheimer Lessing- und später Moll-Gymnasium. Zuletzt dirigierte und betreute er dort ein Nachwuchsorchester mit 50 Schüler*innen - für jeden einzelnen schrieb er das passende Arrangement. Wolfram Sauer ist ein Multitalent: Er leitete und leitet verschiedene Chöre und Orchester. Seine Bandbreite reicht von der Kirchenmusik über den Gospel bis zur Klassik. Auch gestaltet er regelmäßig an der Orgel den Gottesdienst in der Justizvollzugsanstalt. Und wirkt seit 25 Jahren als Fachberater in der Musik-Didaktik mit: „Dadurch stelle ich mich immer selbst auf den Prüfstand“, meint er begeistert, „hier lernt man, über den Tellerrand zu schauen.“

Wie passt die Mathematik zur Musik? Nach seinem Erfolg als 17jähriger Preisträger auf Regionalebene von „Jugend musiziert“ im Fach Klavier riet ihm sein Klavierlehrer zur Schulmusik mit einem „gescheiten zweiten Fach“. Die Wahl fiel auf Mathe. Das systematische Denken liegt ihm: „Musik ist ja auch strukturiert, sie ist strukturierte Zeit.“ In der Freizeit und im Urlaub erholt er sich beim Rudern: „Morgens um 7 Uhr auf dem Neckar oder auf dem Bodensee – nach wenigen Schlägen bin ich ganz entspannt.“

Birgit Schillinger