12.06.17

Mit dem Forschungsschiff auf dem Schwäbischen Meer

Ein Ferientag der etwas anderen Art, im Rahmen des Programms "mikro makro mint" der Baden-Württemberg Stiftung gab es eine besondere Einladung: Timo Fritsch, Sven-Peter Winter und Alim Bhatti aus Klassenstufe 10 durften - unter professioneller nautischer und wissenschaftlicher Begleitung - mit dem Forschungsschiff "Aldebaran" den Bodensee befahren. Komplettiert wurde die Kleingruppe von 3 weiteren Schülern des Hector-Seminars sowie dem begleitenden Lehrer Heiko Stangl.

 

Um 5:30 Uhr startete die Exkursion am Bahnhof Schwetzingen, nach Ankunft in Konstanz legte das Schiff gegen 10:30 Uhr ab, und die nächsten 7 Stunden standen bei hochsommerlichem Wetter ganz im Zeichen der Wissenschaft - unterbrochen lediglich von einer Mittagspause mit leckerer Pasta und einer Abkühlung im See. Zu den thematisierten Forschungsfragen gehörten insbesondere die Gewässerqualität des bedeutenden Lebensraumes und Trinkwasserreservoirs sowie der Einfluss des Menschen im Zeitalter des Klimawandels. Dabei konnten die Schüler auf vielfältige Weise mit der professionellen Ausstattung der Aldebaran aktiv werden: Durch den Einsatz von Bodengreifern, Unterwasserkameras sowie diversen Sonden und Probenbehältern konnten u.a. Temperaturprofile erstellt, Plankton mikroskopiert, Seesedimente und Bodenlebewesen sowie oberflächennahe Mikroplastikpartikel analysiert werden.

Nach einem erlebnis- und lehrreichen Tag ging es am späten Abend zurück in die Heimat. Wir bedanken uns bei der Baden-Württemberg Stiftung und dem tollen Team der Aldebaran, dass sie uns diesen besonderen Tag ermöglicht haben!