03.07.17

Hebel bei Physik und Mathe dabei

Der Hebel-Schüler Daniel Schiller hatte sich durch hervorragende Leistungen in dem Auswahlverfahren zur 48. internationalen PhysikOlympiade unter fast 1000 Teilnehmern aus Deutschland für die vierte und letzte Runde dieses Wettbewerbs qualifiziert. Bei der Finalrunde kam er bundesweit auf den 15.Platz. Hier wurden auch die besten fünf Schüler Deutschlands ausgewählt, die dann nach Indonesien zur Olympiade fahren und gegen Jugendliche aus 80 Ländern antreten werden.  

Außerdem nahm Daniel an der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik teil. Die sehr anspruchsvollen Aufgaben sind in Heimarbeit zu lösen. Mit seinem dritten Preis gehört er zu den 26 besten 11.Klässlern in Baden-Württemberg. Jetzt darf er auch in der zweiten Runde weitermachen und an noch deutlich schwierigeren Aufgaben knobeln. Vom Hebel-Gymnasium nahmen auch Iven Frehsen, Alim Bhatti und Luca de Leo in einem Team teil. Er schafften ebenso eine Anerkennungsurkunde wie Lara Celine Schiele und Timo Fritsch, die als Einzelteilnehmer abgegeben hatten.

 

Iven Frehsen, Alim Bhatti, Luca di Leo, Daniel Schiller, Lara Celine Schiele und Timo Fritsch haben erfolgreich der schwierigen Aufgaben des Bundeswettbewerbs Mathematik gelöst.
Iven Frehsen, Alim Bhatti, Luca di Leo, Daniel Schiller, Lara Celine Schiele und Timo Fritsch haben erfolgreich der schwierigen Aufgaben des Bundeswettbewerbs Mathematik gelöst.