19.10.18

Gewinn des Schulfestes für einen guten Zweck gespendet: 500 Euro für eine Sonderschule in Peru

500 Euro reichen, um einen Monat lang die Schulspeisung zu finanzieren – für 140 Schüler! In dem Sonderschulzentrum in Trujillo in Peru sind die Kinder glücklich über ein geschenktes Essen. Die geistig und mehrfach behinderten Schüler erhalten dort nicht nur Bildung und Zuwendung, sondern auch eine gesunde Mahlzeit, was bei Schulspeisungen nicht selbstverständlich ist. Dafür gehen die Lehrer sogar am Sonntagmorgen in der Frühe auf den Großmarkt, um günstig Obst und Gemüse einzukaufen.

Reingard Cuba-Ramos von dem Ladenburger Verein „Fair-eint“ berichtete anlässlich der Spendenübergabe von den Erfolgen und Herausforderungen dieser Sonderschule. Das Schulfest des Hebel-Gymnasiums im Sommer hatten einen Überschuss erwirtschaftet und daher konnte nun Direktor Stefan Ade 500 Euro an die Vereinsvorsitzende überreichen.
Die von „Fair-eint“ geförderte Halbtagsschule gibt behinderten Kindern von sechs bis 18 Jahren Hoffnung. In Werkstätten lernen sie handwerkliche Fertigkeiten beispielsweise im Bereich Handarbeiten, Lederverarbeitung und Siebdruck für T-Shirts. Mit Glück findet der eine oder andere eine einfache Arbeit – und kann dann manchmal noch seine Familie unterstützen. „Die wirtschaftliche Lage in Peru ist kritisch, es gibt kaum reguläre Arbeitsverhältnisse“, erklärt Frau Cuba-Ramos. Wirtschaftskrise und Terrorismus haben ihre Spuren hinterlassen. Und die Ladenburgerin ergänzt: „Die Kriminalitätsrate ist sehr hoch. Auch wir mussten um unsere Schule eine 3,50 Meter hohe Schutzmauer gegen Einbrüche bauen.“
Der Ladenburger Verein unterstützt seit 2000 diese Schule, die unter der Trägerschaft des Bistums steht und deren (sehr niedrige) Lehrergehälter vom Staat übernommen werden. Durch eine Kooperation mit „weltwärts“ ist es neuerdings auch möglich, dort einen Freiwilligendienst zu absolvieren –sicher eine Bereicherung für die Beteiligten.
(Birgit Schillinger)

Die Vorsitzende Reingard Cuba-Ramos (rechts) hatte Anschauungsmaterial mitgebracht. Ihr Verein „Fair-eint“ unterstützt eine Behinderten-Schule in Peru – Schulleiter Stefan Ade (links) und ehemaliger Stellvertreter Christoph Fisches hatten hierfür eine Spende von 500 Euro übergeben.
Die Vorsitzende Reingard Cuba-Ramos (rechts) hatte Anschauungsmaterial mitgebracht. Ihr Verein „Fair-eint“ unterstützt eine Behinderten-Schule in Peru – Schulleiter Stefan Ade (links) und ehemaliger Stellvertreter Christoph Fisches hatten hierfür eine Spende von 500 Euro übergeben.