18.11.17

Flottes Musical über Martin Luther

Mit hinreißender Musik und einer flotten Inszenierung zeigten die jungen Nachwuchssänger, wie spannend und unterhaltsam das Leben Martin Luthers auf der Bühne präsentiert werden kann. Das Kindermusical „Wenn einer fragt“ erzählt das Leben des kritischen Mönchs nach, der vor 500 Jahren mit dem Thesenanschlag die Reformation der Kirche einleitete.

Fast 90 Kinder standen teilweise auf der Bühne, denn zum ersten Mal waren alle drei Gesangsklassen des Hebel-Gymnasiums an einer Aufführung beteiligt: Während die Klassen 6c und 7c schon vielfältige Auftritte einstudiert hatten, war es für die jüngsten Hebel-Schüler eine besondere Premiere. Seit dem Sommer wurde unter der Gesamtleitung von Musiklehrer Rudolf Steinhübel geübt. Alle Akteure hatten ihre Freude am Spielen und Singen, die mehrstimmigen Gesangspassagen und anspruchsvollen Soli haben sie mit Bravour gemeistert. Nicht nur die Musik war ein Genuss für die Zuschauer. Auch die vielen, kleinen Ideen in der Choreografie sowie bei den Requisiten und beim Bühnenbild trugen zum Erfolg dieses Abends bei. Bei der szenischen Umsetzung waren die Lehrerinnen Cornelia Bode und Valeria Linder federführend, um Bühne und Kostüme kümmerte sich Kunstlehrerin Sabine Grimm. Für die Gesangsausbildung waren Elena Spitzner, die auch am Klavier begleitete, und Birgit Amail-Funk zuständig.

Martin Luthers Leben wird in Stationen veranschaulicht: Nachdem er gegen den Ablasshandel seine 95 Thesen an die Kirchentür genagelt und sich damit gegen die Kirche gestellt hatte, kommen ihm Zweifel, ob er richtig gehandelt hatte. Hier werden die konkurrierenden Stimmen in seinem Kopf durch zwei Chöre, die ihn von beiden Seiten beeinflussen wollen, dargestellt. Der Wormser Reichstag, die Bibelübersetzung während der Gefangenschaft auf der Wartburg kommen in dem Musical ebenso zur Sprache (und zum Gesang) wie seine ablehnende Haltung zu den Gewaltaktionen der Kirchenstürmer und der kriegerischen Bauern. Mit Witz und Humor spielen die Schüler beispielsweise auch sein Familienleben.

Passend zur historischen Zeit sang Daniel Heilmann, begleitet von Alexander Sperl am Cembalo, Originallieder von Martin Luther. Zwischen den Musicalszenen unterhielten sich zwei Schülerinnen auf der Bühne darüber, wie aktuell Luther auch 2017 noch ist. Das Publikum war von diesem besonderen Beitrag der Gesangsklassen zum Lutherjahr begeistert. Eine weitere Aufführung findet am Dienstag, 21.11., um19:30 Uhr im Musiktrakt statt.

(Birgit Schillinger)

Die Lebensstationen von Martin Luther (Moritz Kies) werden in dem Musical
Die Lebensstationen von Martin Luther (Moritz Kies) werden in dem Musical "Wenn einer fragt" gespielt und gesungen.