10.05.17

Fliegen und Jonglieren mit Skorpionen leicht gemacht: Der Zirkuspädagoge und Artist Peter Böhme besucht die Zirkus-AG

„Oh Gott, oh Gott!“

„Ich bin nicht Gott, sondern nur der Peter.“

Diese Antwort musste man Peter Böhme wohl schon glauben, trotzdem fiel es manchmal schwer, als Teilnehmer seiner Fortbildung auf den Ausruf ganz zu verzichten. Doch nichts ist schöner als wenn man es schafft, über den eigenen Schatten zu springen. Das ging dem Schüler und den Schülerinnen in der Zirkus-AG ganz leicht von der Hand, als ob sie nie etwas anderes gewohnt gewesen wären - ob als akrobatische Skorpione, unbekannte Flugobjekte, Pyramidenblöcke oder zarte Spitze im Wind frei nach der Anleitung: „Man braucht kleine Mutige und große Kräftige. Bist Du klein und mutig?“

Eingeladen hatten Frau Ionescu und Herr Antes, die beiden Leiter der Zirkus-AG. Finanziell möglich wurde der Workshop durch die beiden Sozialpädagoginnen Frau Liekenbrock und Frau Wolf, die den Wert der Zirkuspädagogik kennen und schätzen. Beide zeigten sich enthusiastisch und engagiert, die Zirkus-AG zu unterstützen. Herr Antes und Frau Ionescu gaben ihr Bestes als Flugbegleiter, um die vielen kleinen Mutigen zu unterstützen, aber auch um eigene Höhenflüge mit ihnen zusammen zu genießen. Im Herbst winkt eine Aufführung der AG, die man nicht verpassen sollte.

Einen Ratschlag gab uns Peter Böhme noch mit auf den Weg: „Jonglieren kann man überall. Nehmt euch immer wieder einfach mal ein paar Äpfel, Orangen, Eier...“

Das werden wir zu gegebenem Anlass sicher gerne beherzigen! Oh! Schon passiert.