09.05.18

Erfolgreiche Gedankensprünge beim Känguru-Wettbewerb

Knobeln, Rechnen und Kombinieren unter hohem Zeitdruck – das wird beim „Känguru der Mathematik“ verlangt. Die ungewöhnlichen Mathe-Aufgaben erfordern logisches Denken und geschickte Lösungswege. Über 900.000 Schüler in Deutschland tüftelten an den Fragen des schwierigen Wettbewerbs – weltweit sind es sechs Millionen. Je nach Prozentrang innerhalb Deutschlands in der jeweiligen Klassenstufe werden erste, zweite oder dritte Preise vergeben.  

Vom Hebel-Gymnasium durften fast 100 Schüler (die jeweils besten jeder Klasse) teilnehmen. Nun konnten die Mathematiklehrerinnen Claudia Emmerich und Birgit Schillinger sowie Elternvertreterin Elke Birkel, die zusammen den Wettbewerb organisiert hatten, 13 Preisträgern Urkunden und Preise – Strategie- und Logikspiele oder Bücher - überreichen. Die Kosten für die Verpflegung während des Wettbewerbs und die Teilnahmegebühren hatte der Elternbeirat übernommen. Außerdem spendeten die Stadtwerke Bellamar-Gutscheine für alle Teilnehmer. Erste Preise erhalten Schüler, die in ihrer Klassenstufe zu den besten 0,85 Prozent in Deutschland gehören. Dies schaffte Felix Zhang (5a) mit 115 von 120 Punkten. Über starke zweite Preise (beste 1,7 Prozent) freuten sich Angelina Georg (5d) sowie Levente Mihalyi (7d), der schon zum dritten Mal zu den Preisträgern gehört. David Waeldin (6b) gewann nicht nur einen zweiten Preis, sondern auch den Schul-Sonderpreis, ein T-Shirt, für den „größten Känguru-Sprung“: Das ist die längste Kette richtig gelöster Aufgaben in Folge. Dritte Preise gingen an Aaron Leonard (5a), Moritz Brand (6a), Felix Richter (6a), Moritz Braun (6e) und Felix Leins (6e). In Klasse 7 waren Eliseo Carrasco (7b) und Michelle Dittes (7e) mit einem dritten Preis erfolgreich. Moritz Brand, Eliseo und Michelle sind schon mehrmals im Känguru erfolgreich gewesen. Auch sie hatten in den letzten Jahren mehrfach Preise gewonnen – und jetzt waren Felix Messner (10c) und Lara Schiele (J2) wieder erfolgreich, dieses Jahr reichte es für einen dritten Preis, ein Buch des kürzlich verstorbenen Stephen Hawkings.

(Birgit Schillinger)

Elke Birkel (Elternbeirat), Felix Zhang, Moritz Braun, Aaron Leonard, David Waeldin, Angelina Georg, Felix Messner, Michelles Dittes, Lara Schiele, Eliseo Carrasco Krämer, Schulleiter Stefan Ade, Levente Mihalyi, Claudia Emmerich (Mathematiklehrerin), Felix Leins, Moritz Brand, Felix Richter.
Elke Birkel (Elternbeirat), Felix Zhang, Moritz Braun, Aaron Leonard, David Waeldin, Angelina Georg, Felix Messner, Michelles Dittes, Lara Schiele, Eliseo Carrasco Krämer, Schulleiter Stefan Ade, Levente Mihalyi, Claudia Emmerich (Mathematiklehrerin), Felix Leins, Moritz Brand, Felix Richter.