14.06.18

„Die fürchterlichen Fünf“ bringen Spaß und Musik: Musical der Klasse 5c begeistert das Publikum

Die jüngste Gesangsklasse am Hebel-Gymnasium, die Klasse 5c hatte innerhalb ihres ersten Schuljahres das Musical „Die fürchterlichen Fünf“ einstudiert. Dabei präsentierten sich die insgesamt 27 Schülerinnen und Schüler keinesfalls „fürchterlich“, sondern unterhielten das Publikum mit dem kurzweiligen Stück so gut, dass dieses sogar die große Hitze im Musiktrakt vergaß. 

Unter der musikalischen Leitung von Elena Spitzner und Alexander Sperl spielten und sangen die Fünftklässler ein Stück, das von fünf Tieren handelt, die sich alle als hässlich, unbeliebt und unbegabt ansehen. Aufgrund dieser Gemeinsamkeit schließen sie sich zu den „Fürchterlichen Fünf“ zusammen, leben gemeinsam unter einer Brücke und jammern über ihr Schicksal, bis sie eines Tages entdecken, dass jeder von ihnen etwas Besonderes kann. 
So nehmen sie ihr Schicksal selbst in die Hand und nutzen ihre Fähigkeiten um eine Art „Pfannkuchenbude mit Musik“ aufzumachen. Sie laden alle Tiere der Umgebung ein und bereiten ein Fest vor, doch wie sie es bisher gewohnt waren, werden sie von den anderen Tieren gemieden und keines kommt. Da sie sich hiervon jedoch nicht mehr beeindrucken lassen, endet das Stück positiv, denn alle anderen Tiere erfreuen sich schließlich an den Fähigkeiten der „Fürchterlichen Fünf“ und vergessen schnell ihre Vorurteile. 
Somit hat die Gesangsklasse 5c genau das geleistet, was ihre Geschichte erzählt: Dass man die besonderen Fähigkeiten vieler Personen nutzen muss, um gemeinschaftlich etwas Beindruckendes, nämlich ein anspruchsvolles Musical, auf die Bühne bringen zu können. Ein Riesenapplaus belohnte ihre beeindruckende schauspielerische und gesangliche Leistung.

(Birgit Schillinger) 

Das Musical „Die fürchterlichen Fünf“ der Klasse 5c begeisterte das Publikum.
Das Musical „Die fürchterlichen Fünf“ der Klasse 5c begeisterte das Publikum.