20.07.16

„Alles kann zum Gedicht werden!“ - Begegnungen mit dem Lyriker Jan Wagner: Abiturientinnen gestalten eine eigene Radiosendung

Die Beschäftigung mit dem Sternchenthema „Naturlyrik“ im Deutschunterricht des Kurses DE1d sowie die Begegnung mit dem Dichter Jan Wagner, der im Frühjahr 2016 Gast am Hebel-Gymnasium war, inspirierte eine Projektgruppe des Kurses, zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Hanna Schwichtenberg eine eigene Radiosendung zu gestalten.

Kooperationspartner war der „bermudafunk“ in Mannheim, ein freies Bürger-Radio, das eine lokale Sendefrequenz( 105,4 MHz oder 89,6 MHz) hat, aber auch über Internet oder Kabel seine Hörer erreicht. Es finanziert sich über Mitgliedsbeiträge und öffentliche Gelder der Landesanstalt für Kommunikation. Betreut wurde die Radioproduktion von dem  Redakteur Jürgen Torunsky.

Das einstündige Feature zeichnet ein vielschichtiges Porträt des Dichters Jan Wagner.  Die Schüler skizzieren seine Vita und sein Werk, stellen einige seiner Gedichte vor und verdeutlichen ihre Besonderheit. Im Mittelpunkt der Sendung steht ein längeres Interview mit dem Dichter, das die Schülerinnen in der Schule führten. In kurzen Interviews kommen Lehrkräfte, Schüler und der Buchhändler Cornelius Kieser zu Wort, eine abschließende Kritik und Würdigung des erfolgreichen Lyrikers rundet die Sendung ab.

Bemerkenswert ist auch die  live aufgenommene Musik zur Sendung, wobei der ehemalige Hebelschüler Franz Sattler klassische Gitarre spielt und die Oberstufenschüler Alexander Barthmes und Karla Böhnert mit Klaviermusik von Beethoven und Chopin die Sendung bereichern.

Die Radiosendung wird am Samstag, den 23. 7.2016 von 19.00-20.00 im bermudafunk gesendet. Unter folgender Adresse kann sie nun auch als podcast abgerufen werden: https://soundcloud.com/hebelgymnasium/begegnungen-mit-jan-wagner-podcast 

Wer Interesse an einer CD-Aufzeichnung hat, kann sich gerne an Frau Schwichtenberg wenden.

Schülerinnen des Deutschkurses bei Aufnahmen im Studio.
Schülerinnen des Deutschkurses bei Aufnahmen im Studio.