17.02.18

400 Euro Spende an den Kinderförderfond

Die Schlösser sind aufgeschlossen, die Ketten abgelegt: Der Weihnachtsgottesdienst war symbolträchtig. Unter dem Motto „Aufgeschlossen“ öffneten die Beiträge des Gottesdienstes die Augen und Herzen der Besucher. Bei der anschließenden Kollekte kamen stolze 400 Euro zusammen. 

Diese Spende konnten die beteiligten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den beiden Religionslehrern Christine Wolf (evangelisch), Andreas Syrowatka (katholisch) und Ethikreferendar Thomas Cranshaw dem ökumenischen Kinderförderfond übergeben.
Caritas-Vertreterin Kerstin Schmid freute sich über die Unterstützung. Der Kinderförderfond, getragen von Caritas und Diakonie, hilft Kindern aus ökonomisch schwachen Familien: Er gibt einen Zuschuss zur Anschaffung von Sportkleidung, damit die Kinder im Verein mittrainieren können, zum Erwerb von Musikinstrumenten oder zu den Kosten bei Schullandheimen und Vereinsausflügen. 

(Birgit Schillinger) 

Die Schlösser sind aufgeschlossen, die Ketten abgelegt. Beim Weihnachtsgottesdient wurden 400 Euro Spenden für den Kinderförderfond gesammelt.
Die Schlösser sind aufgeschlossen, die Ketten abgelegt. Beim Weihnachtsgottesdient wurden 400 Euro Spenden für den Kinderförderfond gesammelt.